iPhone VPN

Auch unterwegs sicher surfen, E-Mails abrufen oder ins Heimnetz einwählen. VPN am iPhone macht es möglich und das in nur wenigen Schritten. Verbinden Sie sich mit Ihrer FritzBox!, dem Firmennetzwerk oder über einen externen VPN Anbieter um sicher und anonym im Internet unterwegs zu sein. Wir zeigen Ihnen, wie all das geht.

Der Begriff VPN beschreibt ein virtuelles privates Netzwerk, also eine Verbindung, die den Umweg ins Internet über einen entfernten Rechner (VPN-Server) macht. Dies kann entweder der eigene (kompatible) Router sein, wie zum Beispiel die FritzBox! oder auch das Firmennetzwerk des Arbeitgebers. Für die meisten Privatanwender handelt es sich bei einem VPN aber um einen externen Anbieter, der in der Regel über ein großes Servernetzwerk verfügt, das auf viele Standorte verteilt ist und somit die Möglichkeit gibt, sich mit VPN-Servern in aller Welt zu verbinden.

Wofür ist ein VPN am iPhone gut?

  1. Sicherheit und Anonymität – Internetseiten und -dienste wissen viel über ihre Besucher. Sie können über Ihre IP Adresse sogar Ihren ungefähren Standort ermitteln. Ausgefeilte Trackingsysteme erstellen umfangreiche Profile, und Hacker nutzen derartige Informationen, um sich Zugang zu Ihrem Gerät zu verschaffen. Eine VPN-Verbindung verschleiert deine echte IP, da besuchte Seiten nur die des VPN-Servers zu sehen bekommen. Der Traffic wird über diesen zu dir geleitet, durch einen verschlüsselten VPN-Tunnel.
  2. Geo-Blockaden umgehen und auf Inhalte aus anderen Ländern zugreifen – Viele Streamingdienste beschränken Inhalte nach Land, da sie nicht über die nötigen Lizenzen verfügen, eine globale Ausstrahlung durchzuführen. Wenn Sie in den Genuss von ausländischen Serien und Filmen kommen möchten, brauchen Sie also eine IP Adresse aus dem gewünschten Land.

VPN am iPhone einrichten

Die iOS-Einstellungen bieten Ihnen die Möglichkeit, VPN Verbindungen manuell anzulegen. Dazu benötigen Sie keine zusätzliche App.

Öffnen Sie die Spotlight Suche indem Sie auf dem Home-Screen auf einer freien Fläche mit dem Finger nach unten wischen. Es öffnet sich oben eine Suchleiste. Hier tippen Sie „VPN“ ein und wählen das entsprechende Ergebnis aus, das Sie direkt zu den VPN-Einstellungen Ihres iPhones bringt.

So gelangen Sie in die VPN-Einstellungen Ihres iPhones

Alternativ können Sie auch manuell über die Einstellungen gehen, dort wählen Sie den Menüpunkt „Allgemein“ und scrollen nach unten zum Menüpunkt „VPN“, welchen Sie öffnen.

In der folgenden Ansicht können Sie nun über die Verknüpfung „VPN hinzufügen“ eine neue Konfiguration anlegen.

Füllen Sie hier die als „erforderlich“ gekennzeichneten Felder mit den Zugangsdaten Ihres VPNs aus.

Hier benötigen Sie die Zugangsdaten für Ihre VPN-Verbindung. Wichtig ist auch, welches Protokoll verwendet wird. Unter iOS werden derzeit IKEv2, IPsec sowie L2TP unterstützt.

FritzBox! VPN einrichten

Um mit dem iPhone eine Tunnelverbindung zur eigenen FritzBox! im Heimnetzwerk herzustellen, gehst du wie folgt vor.

VPN am iPhone per App

Sie möchten einen externen VPN-Anbieter nutzen? Auch das ist am iPhone möglich und erfordert in den meisten Fällen keine manuelle Konfiguration. Denn die bekannten VPN-Anbieter liefern alle ihre eigene Client Software, mit der die Verbindung mit der Eingabe Ihrer Zugangsdaten (E-Mail und Passwort) schon erledigt ist. Ergänzend heben sich die meisten VPN Apps durch zusätzliche Features wie den sehr nützlichen Kill Switch und einfache Serverwahl von der Standardkonfiguration über die iPhone-Systemeinstellungen ab.

Die Vorteile einer guten VPN App sind nicht zu unterschätzen. Vor allem, wenn Sie häufig den Server wechseln und nicht für jeden Standort eine neue VPN-Verbindung anlegen möchten.

Stand: 17. Juni 2021